Bettina Pelz: Hartung | Trenz in der Kulturkirche Bremerhaven

_ Auszüge aus der Rede zur Eröffnung der Ausstellung von Hartung | Trenz in der Kulturkirche Bremerhaven am 31. Oktober 2019. Wir befinden uns in der Pauluskirche In Bremerhaven, gebaut mit rotem Backstein im neugotischen Stil. 1905 wurde sie erstmals eingeweiht, nach dem Zweiten Weltkrieg musste sie wieder aufgebaut werden. Seit 1953 ist sie der Treffpunkt der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde im Stadtteil Lehe. Es ist ein Arbeiterviertel, in dem viele Kulturen gelebt werden. Lehe gilt als sozialer Brennpunkt, die Arbeitslosigkeit liegt bei 29 Prozent, die Kinderarmut bei 48 Prozent. An einer der Hauptstraßen von Lehe, der Hafenstraße, liegt die Pauluskirche. Sie ist eine der vier Kulturkirchen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers. Seit 2013 entwickeln Pastorin Andrea Schridde und ihr Team hier Kunst- […]

Bettina Pelz: Kurt Laurenz Theinert im Kunsthaus Kloster Gravenhorst

_ Auszüge aus der Rede zur Eröffnung der Ausstellung “Orte ohne Absicht” mit Werken von Kurt Laurenz Theinert am 2.12.2018 im Kunsthaus Kloster Gravenhorst. … Gestern telefonierte ich mit Katerina Mirovic, einer Kuratorin in Ljubljana, und als ich ihr sagte, dass ich heute Laurenz Theinert treffen würde, um seine Einzelausstellung im Kunsthaus Koster Gravenhorst zu eröffnen, kam sie ins Schwärmen ..

Artists

ARTISTS WITH REFERENCES WITHIN THIS BLOG UPCOMING TEXT PROJECTS

Cuppetelli and Mendoza: The Art of Interference

_ “Pictures that attack the eye” was the explaining headline of a feature on Op-art in the Time Magazine published on October 23, 1964. “Preying and playing on the fallibility in vision is the new movement of “optical art” that has sprung up across the Western world. No less a break from abstract expressionism than pop art, op art is made tantalizing, eye-teasing, even eye-smarting by visual researchers using all the ingredients…” were the opening lines and in fact, Op-art compositions create a sort of visual tension in the viewer’s mind that evoke the illusion of space and movement.